Ein weiteres Schmuckstück von Dresden ist der Zwinger, der zu einem der wichtigsten barocken Bauten zählt und ein großer Gebäudekomplex inklusive Grünanlagen gilt. Diesen Zwinger inklusive seiner Kombination aus atemberaubender Baukunst, Plastiken sowie Malerei mag einer ohne zu zu weit gehen als Kunstwerk deklarieren. In dem „Zwinger“ befinden sich das königliche Curiositaeten-Kabinett sowie Naturalien-Galerien und ein paar Museen. Hierzu zählt die Gemäldegalerie Alte Meister, in der sehr berühmte Kunstwerke, wie beispielsweise die „sixtinische Madonna“ von Raffael, präsentiert werden.

Der letzte Neubau wurde ebenso nach dem Verfall in dem Krieg begonnen und nach der Vervollständigung mit Carl Maria von Webers Opernstück „Der Freischütz“ wieder geöffnet.

Es mag gesagt werden, dass die Florenz an der Elbe der geschichtsträchtigste Ort der Bundesrepublik ist und jedes Jahr Millionen von ebenso deutschen wie ebenfalls globalen Besuchern lockt. Auch existieren eine Menge Studierende dort, die eine der wenigen Hochschulen dort besuchen. Das Touristenziel ist beliebt bei allen Altersgruppen. Geografisch liegt Dresden optimal in dem in Ostdeutschland, nah von Polen und Leipzig. Ebenfalls die Hauptstadt befindet sich nahebei. Welche Person somit unsere Hauptstadt besichtigen möchte, darf einen Kurztrip nach Dresden nicht missen.

Hier gibt es zudem eine gewaltige Porzellansammlung mit zwanzigtausend Austellungsstücken.

Neben der Altstädtischen Elbe existieren viele kulturelle Orte, welche einfach sehenswert sind.

In dem Zwinger finden zudem seit Längerem erneut die Serenaden statt, welches Festlichkeiten in dem Innenhof des Zwingers darstellen und bei denen Orchester, Chöre, Ballett- und Theaterensembles performen.

Die Sächsische Schweiz betitelt das in Deutschland liegende Elbsandstein Gebirge & ist ein unglaubliches Ereignis der Natur. Dort werden besonders zahlreiche Wanderausflüge gemacht, welche ebenso wie an enormen Felsen entlang führen. Dort existiert eine gewaltige Flora & Fauna mit seltenen Pflanzen & Tierarten. Es existiert hier ein Nationalpark, was jene Ästhetik des Elbsandstein Gebirges hoffentlich noch für äußerst lange existieren lässt.

Die Altstadt ist im Verlauf des zweiten Weltkriegs abgesehen von wenigen geschützten Gebäuden komplett zerstört worden. Durch die Ausdauer der Dresdner und langjährige Aufbauarbeiten ist unsere Dresdner Kernstadt zu alter Herrlichkeit ebenso wie zu ursprünglicher Ästhetik zurückgekehrt. Heutzutage existieren hier viele der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Dresden sowie bei Architekturbegeisterten Touristen repräsentiert es den Ort schlechthin.

Die Altstadt besticht durch die geschichtsträchtigen Bauwerke aus Zeiten der Renaissance, des Barocks sowie auch vom 19. Säkulum.

Jedoch auch abgesehen von dem Zwinger ereignen sich unglaublich viele Events. In zahlreichen Theaterhäusern wie bspw. dem Schauspielhaus bzw. der Dresdner Komödie finden täglich Aufführungen statt, welche jeder angeschaut haben sollte. Dort ist jedes Genre vertreten & dadurch für jedweden etwas Passendes vorhanden. Jedoch ebenfalls im Bereich „Musik“ existieren zahlreiche Veranstaltungen in jenen allerhand vertretenen Konzertgebäuden.

Dort ereignen sich nach wie vor nahezu jeden Tag Opernaufführungen, welche sehr gut besucht sind und allen Besuchern sehr viel Spaß bescheren.

Dresden repräsentiert ein Ort, die nicht wie jede andere ist. Dort existieren für Besucher sowie Dresdner zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Der Ausflug nach Dresden lohnt allemal. Jene zahlreichen Attraktionen in Dresden und in dem Umfeld sind einmalig & kommen ansonsten in unserer Heimat an keinem Ort vor. Hochkultur besitzt hier einen ausgesprochen großen Wert und alle könnten sich von diesem verzaubern lassen.

Darüber hinaus liegt hier unsere schöne Semperoper. Es repräsentiert die Oper der sächsischen Staatsoper Dresden & ist durch die Sächsische Staatskapelle Dresden beschallt. Es gab bisher 3 Neubauten von der Semperoper, wovon der erste 1841 und der letzte 1985 fetiggestellt worden ist.

Das möglicherweise berühmteste Wahrzeichen von Dresden ist unsere Frauenkirche, die nach Ende des zweiten Weltkriegs mühsam abermals errichtet wurde sowie heute zu den bekanntesten Häusern des Barocks zählt. Da könnte man der Herrlichkeit der vormaligen Epoche komplett nah sein und ebenfalls Messen mitsamt schöner Orgelmusik und einem engelsähnlichen Chor folgen.

Sollte einer mal einen Stadtrundgang machen, würde dieser an allen bis jetzt beschriebenen Stätten vorbei kommen und dadurch sämtliche Sehenswürdigkeiten zu Gesicht bekommen. Jedoch sollte der Aufenthalt in der Florenz an der Elbe nicht bloß aus dem Abklappern sämtlicher Attraktionen bestehen, ebenso der Umkreis muss erforscht werden. Nur etwa 35km von Dresden entfernt, liegt die berühmte „sächsische Schweiz“.