Amerikanische- oder auch Boxspringbetten liegen durch und durch in und sind dieser Tage nicht nur in den Vereinigten Staaten und Skandinavien verbreitet, sondern finden mittlerweile auch im restlichen Europa steigende Verbreitung. Nicht nur das Design, sondern auch die Zusammensetzung eines Boxspringbetts unterscheiden sich groß von den normalen Modellen mit Lattenrost. Wofür man sich entscheidet, war geraume Zeit Zeit größtenteils eine Frage des Portmonees, denn solcherlei Betten waren früher die Schlafmöbel der Klasse. Nun sind sie stark Internetshops auch zu erschwinglichen Beträgen zu bekommen, wodurch sich die Wertigkeit stark differenzieren kann., Da das Fundament, oder Teile der Matratze, das Boxspring bzw. eine Federung ersetzt, sind Bonell Federkernmatratzen nicht sonderlich sinnig. Am geeignetsten sind Taschenfederkern Matratzen, welche auch von Experten empfohlen werden. Die Federungen sorgen für ein angenehmes, federndes und gut ausgleichenes Liegen und einen gesunden Schlaf, vor allem für Menschen mit Rückenschmerzen. Wer die Federung nicht so gerne mag, kann diese mittels der Verwendung einer guten Kaltschaummatratze abmindern, ohne, dass auf die zahlreichen Pluspunkte eines Boxspringbetts verzichten zu müssen., An den Kosten werden sich Boxspringbetten teils stark von den Anderen unterscheiden, die Spanne beginnt bei ein paar hundert bis hin zu vielen zehntausend Euro. Zu bedenken gilt, dass es besonders im billigeren Preissegment einige schwarze Schafe gibt. Gerade wer über eine lange Zeit etwas von seinem Boxspringbett haben wil, sollte also auf ein passendes Preis-Leistungsverhältnis schauen, welches es schon ab circa tausend Euro zu finden gibt., Ein solches Boxspringbett zeichnet sich, wie der Name bereits verrät, durch seinen eingebauten Federkern, die Boxspring, aus. Dieser Kern ist mit einem möglichst widerstandsfähigen Kasten versehen, der prinzipiell schon wie ein Bett anmutet. Hierdurch ist eine ausreichende Zierkulierung der Luft gegeben. Auf diesen Unterbau, an dem das Kopfteil ist, wird eine besondere Matratze gebettet, die meistens um einiges höher ist als die standardmäßigen Europäischen. In nordeuropäischen Ländern ist es außerdem brauch, dass auf dem Bett ein Topper gelegt wird, eine sehr flache Matratze aus feuchtigkeitsregulierenden Stoffe. Dies fungiert auf der einen Seite dem Bequemlichkeit, darüber hinaus aber auch der Schonung des Materials. Im Prinzip sollte in jedem Fall beachtet werden, dass die benutzte Matratze die passende Dimension hat und logischerweise kein Lattenrost verwendet werden muss. Durch den Topper bildet sich in einem großem Bett mit nicht bloß einer Matratze, zum Beispiel weil andere Härten gefordert sind, keine unterbrechende Ritze zwischen den beiden Matratzen., Es wird empfohlen, beim Kauf darauf zu achten, dass die besten Materialien eingebaut wurden, besonders insofern man etwas viel Geld in die Hand nehmen, dafür aber über einen langen Zeitraum Freude mit seinem Bett haben will. Nicht nur sollten die Bettfüße und der Unterbau massiv sein, auch das Kopfstück sollte stabil verschraubt sein, dass man sich beim abendlichen Lesen oder Fernsehen schauen gut abstützen kann. Gut ausgestattete Modelle haben sogar integrierte Kissen und Polsterungen. Prinzipiell sollten alle verwendeten Bauteile aus hygienischen und somit auch gesundheitlichen Gründen austauschbar sein und waschbar sein soll., Wer schonmal in einem guten Boxspringbett übernachtet hat, der kennt auch die zahlreichen Pluspunkte. Auf der einen Seite ist die Einstiegshöhe sehr angenehm, demgegenüber wird ein ganz großartiges Liegegefühl gegeben. Und ist bei den Boxspringbetten auch eine sehr erstklassige Optik gewählt. Welche Person sich genug Zeit nimmt und ebenfalls eine gewisse Kapitalanlage nicht scheut, hat einen perfekten Schlafplatz für sein ganzes restliche Leben gefunden, welches immerhin Nacht für Nacht Tag für Tag genutzt wird!