Solch ein Boxspringbett zeichnet sich, wie der Name bereits verrät, durch seinen Unterbau mit Federn, die Boxspring, aus. Dieser Unterbau ist mit einem möglichst starken Umbau ausgestattet, der im Prinzip schon wie ein Bett anmutet. Dank dieser Bauweise ist eine angemessene Zierkulierung der Luft vorhanden. Auf den Unterbau, wo auch das Kopfende befestigt ist, wird eine bestimmte Matratze gebettet, die meistens deutlich dicker ist als die standardmäßigen Europäischen. In den nördlicheren europäischen Ländern ist es darüber hinaus üblich, dass auf dem Bett oben ein Topper gezogen wird, eine extrem dünne Matratze aus Stoffen, die die Feuchte regeln. Dies dient auf der einen Seite dem Bequemlichkeit, darüber hinaus aber auch der Verhinderung von Verschleiß. Im Grunde sollte darauf geachtet werden, dass die verwendete Matratze eine angemessene Dimension hat und naturgemäß kein additionales Lattenrost benützt werden sollte. Dank eines Toppers bildet sich bei einem Doppelbett mit nicht bloß einer Matratze, zum Beispiel weil verschiedene Härten der Matratzen gefordert sind, keine Ritze zwischen den beiden Matratzen., An den Kosten können sich Boxspringbetten teils stark voneinander unterscheiden, die Spanne geht los bei einigen hundert bis hin zu vielen tausend Euro. Zu bedenken ist, dass es besonders in dem billigeren Preissegment jede Menge schwarze Schafe gibt. Gerade wer geraume Zeit etwas von seinem heiß ersehnten Boxspringbett haben möchte, muss also auf ein passendes Preis-Leistungsverhältnis schauen, welches es bereits ab ca.tausend Euro gibt., Boxspringbetten oder auch amerikanische Betten sind ganz und gar im Trend und sind inzwischen nicht ausschließlich nur in den USA und Finnland verkauft, sondern finden mittlerweile auch in Westeuropa steigende Verbreitung. Nicht ausschließlich nur die Formgebung, sondern auch die Form eines Boxspringbetts unterscheiden sich stark von den normalen Modellen mit Lattenrost. Wofür man sich entschließt, war längst Zeit hauptsächlich eine Frage des Portmonees, denn waren früher das Schlafmöbel für die Oberklasse. Mittlerweile sind diese Betten allerdings bevorzugt Internet Geschäfte auch bereits zu fairen Beträgen zu bestellen, womit sich die Produktqualität allerdings stark unterscheiden kann., Da das Innenleben, also Teile der Matratze, das Boxspring und eine gewöhnliche Federung ersetzt, sind Bonell-Federkernmatratzen nicht besonders sinnvoll. Am besten geeignet sind Taschenfederkern Matratzen, die von Fachmännern empfohlen werden. Die Federn sorgen für ein komfortables, gut ausgleichenes und federndes Liegegefühl und einen erholsamen Schlaf, vor allem für Leute mit Bandscheibenprobleme. Wer die Taschenfederkern-Matratze nicht so besonders mag, kann sie durch die Verwendung von einer rückenschonenden Matratze aus Schaumstoff abmindern, ohne, dass auf die Menge der Vorteile eines solchen Boxspringbetts verzichten zu müssen., Es wird empfohlen, beim Kauf darauf zu achten, dass hervorragende Materialien verbaut wurden, vor allem insofern jemand etwas eine große Menge Geld investieren, dafür aber über einen langen Zeitraum Freude an seinem Boxspringbett haben will. Nicht bloß sollten der Unterbau und die Bettfüße stabil sein, auch die Lehne sollte gut verbaut sein, sodass man sich beim allabendlichen Lesen bequem abstützen kann. Einige Boxspringbetten haben hierfür sogar integrierte Kissen und Polsterungen. Grundsätzlich sollten alle benutzten Bestandteile aus hygienischen und somit auch gesundheitlichen Zwecken abnehmbar sein und auch gereinigt werden können. %KEYWORD-URL%