Im Anschaffungspreis werden sich Boxspringbetten teilweise sehr groß voneinander unterscheiden, die Spanne beginnt bei ein paar hundert bis hin zu einigen zehntausend €. Zu beachten ist, dass es besonders im billigeren Preissegment einige Anbieter von schlechterer Qualität gibt. Insbesondere wer über eine lange Zeit etwas von seinem heiß ersehnten Bett haben wil, muss also auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis achten, welches es schon ab ca.tausend Euro zu finden gibt., Es wird empfohlen, beim Kauf eines Boxspringbettes darauf zu achten, dass die besten Werkstoffe eingebaut wurden, vor allem wenn jemand mehr Geld investieren, hierfür aber über einen langen Zeitraum Freude mit seinem Boxspringbett haben möchte. Nicht nur sollten der Unterbau und die Bettfüße stabil und massiv sein, auch die Rückenlehne sollte haltbar verbaut sein, damit man sich beim abendlichen Lesen gut abstützen kann. Einige Boxspringbetten haben hierfür sogar integrierte Kissen und Polsterungen. Grundsätzlich müssen alle verwendeten Bestandteile aus hygienischen und somit auch gesundheitlichen Gründen austauschbar sein und so gewaschen werden können., Boxspringbetten oder auch amerikanische Betten sind absolut angesagt und sind mittlerweile nicht ausschließlich in den Vereinigten Staaten von Amerika und Skandinavien verbreitet, sondern finden inzwischen in Westeuropa steigende Verbreitung. Nicht ausschließlich nur die Formgebung, sondern auch der Aufbau eines Boxspringbetts differenzieren sich äußerst groß von den gewöhnlichen Modellen mit Lattenrost. Welche Variante ausgesucht wurde, war lange Zeit hauptsächlich eine Frage des Portmonnaies, denn solche Boxspringbetten galten lange Zeit als das Schlafmöbel für die Oberschicht. Derzeit sind sie stark Online Geschäfte auch zu erschwinglichen Beträgen zu bekommen, wobei sich die Qualität sehr differenzieren kann., Ein solches Boxspringbett zeichnet sich, wie der Name bereits sagt, durch seinen Federkern, die sogenannte Boxspring, aus. Dieser Kern ist mit einem sehr stabilen Kasten konstruiert, der auf Füßen steht. Somit ist eine angemessene Zierkulierung der Luft möglich. Auf den Aufbau, an dem auch das Kopfende befestigt ist, wird eine bestimmte Matratze gesetzt, die meistens um ein vielfaches voluminöser ist als gewöhnliche europäische Matratzen. In skandinavischen Ländern ist es darüber hinaus normal, dass auf der Matratze obenauf ein Topper liegt, eine dünne Matratze aus Materialien, die die Feuchte regulieren. Dies dient einerseits dem Bequemlichkeit, andererseits aber auch der Verhinderung von Verschleiß. Im Grunde sollte beachtet werden, dass die benutzte Matratze die passende Dicke hat und selbstverständlich kein zusätzliches Lattenrost gekauft werden muss. Durch den Topper bildet sich bei einem Boxspringbett mit zwei Matratzen, beispielsweise weil unterschiedliche Härtegrade gewünscht werden, keine unterbrechende Ritze zwischen den beiden Matratzen., Da das Innenleben, oder Teile der Matratze, das Boxspring bzw. eine Federung ersetzt, sind Bonell-Federkernmatratzen nicht sehr sinnhaft. Am besten geeignet sind Taschenfederkern Matratzen, welche auch von Experten empfohlen werden. Die Federn sorgen für ein angenehmes, ausgegliechenes und gut federndes Liegen und einen erholsamen Schlaf, vor allem für Menschen mit Wirbelschmerzen. Wer die Federung nicht besonders mag, kann sie durch die Benutzung von einer guten Schaumstoffmatratze abschwächen, ohne auf die unzähligen Pluspunkte eines Bettes verzichten zu müssen.